Archiv für April 2013

Sommer in Hamburg: Zeit für tolles Hundetraining

Frauchen und Herrchen müssen weitaus mehr tun, um aus dem Hund einen treuen Begleiter zu machen, der weder Störungen noch Verhaltensprobleme aufweist. Ein Hundehalter hat eine große Verantwortung, dies erstreckt sich nicht nur auf das Geben von Futter und Wasser, auch mit Gassi gehen und ab und zu spielen ist es nicht getan. Der Hund benötigt nämlich Beschäftigung und Erziehung, hier kann ein Hundetraining entsprechende Ergebnisse liefern. Wichtig zu wissen ist, dass ein Hund die Verhaltensprobleme nicht in die Wiege gelegt werden, dies sind immer Ergebnisse von Missverständnissen und werden stets anerzogen.

Hundehalter, die über eine entsprechende Erfahrung verfügen, beschreiben dieses Phänomen gerne mit dem geflügelten Wort, dass das Problem mit Hunden immer am oberen Ende der Leine zu finden sei. Dieses Sprichwort lässt sich in der Realität durchaus mit Sinn füllen. Hunde orientieren sich immer am Führer ihres Rudels, da sie Rudeltiere sind. Also folgen sie stets ihrem Leittier. In einer Relation zwischen Mensch und Hund muss diese Rolle eben Frauchen bzw. Herrchen annehmen. Der Hundehalter muss vom Hund ohne Bedingungen als Leittier akzeptiert werden. Damit dies in die Tat umsetzen kann, wird der Hund zu einem treuen Begleiter. Und Hundetraining liefert hier eine wertvolle Unterstützung. Dabei kann der Mensch nämlich das Verhalten des Hundes richtig interpretieren und der Hund wiederum deutet korrekt, was sein Herrchen bzw. Frauchen von ihm möchte.

Hundetraining kann überall dort stattfinden, wo ein tiergerechtes Umfeld vorhanden ist. So wird der Hund zum besten Freund der Familie und kann sogar Kinder beschützen. Beim Sommer in Hamburg gibt es viele schöne Möglichkeiten, ein Hundetraining durchzuführen. So zum Beispiel rund um die Alster, wo der Jungfernstieg nicht nur eine populäre Flaniermeile ist, sondern auch zu Spaziergängen mit dem Hund einlädt. Fürs Hundetraining ideal geeignet ist der Alsterpark, der über etliche Grünflächen verfügt, Schatten spendende Bäume und ein pittoreskes Panorama auf den See bieten hier ein herrliches Ambiente.

Das kann auch der Stadtpark Hamburg von sich behaupten, der in Winterhude gelegen ist. Er verfügt über rund 150 ha und ist damit die umfangreichste Grünfläche der Hansestadt. Hier kann auf den großflächigen Wiesen das Hundetraining mit Spaß und Freude prima angegangen werden, Hund und Herr finden hier tolle Möglichkeiten. Unter dem Strich offeriert ein Sommer in Hamburg also perfekte Bedingungen für ein Hundetraining.

Sie sind momentan im Blogarchiv für April 2013 von Hacked By Anonymoux.